Perfekte Beziehung

paerchen kuessen

Es gibt noch einige andere Dinge, die glückliche Beziehung kennzeichnen. Hier geht es nicht nur um emotionale, sondern auch um die rationalen Dinge für eine glückliche Beziehung. Überprüfen Sie noch einmal anhand der nachfolgenden Fragen, wie ähnlich oder unähnlich Sie sich eigentlich sind. Oft ist nämlich so, dass man gar nicht so verschieden ist, denn es gibt viele Gemeinsamkeiten.

 

- Ist das Bildungsniveau von Ihnen und Ihrem Partner vergleichbar? Glückliche Paare haben ein ähnliches Bildungsniveau. Abweichungen sind eher selten. Allerdings ist hier nicht der Schulabschluss gemeint, denn formale Bildungsabschlüsse haben nichts damit zu tun, ob man einen gut gebildeten Geist hat. Selbst eine Person ohne Schulabschluss kann sich in der Kunstszene so gut auskennen, wie kein zweiter.

 

- Die nächste Frage, die sich stellt ist, ob die Lebenseinstellungen in etwa deckungsgleich sind. Pflegen Sie beide Ihre Freundschaften?  Leben Sie Ihre Religiosität aus oder wie bewerten Sie Geld? Oftmals stimmen die Ansichten in diesen Punkten weitgehend überein. Dennoch muss man sich vor Augen halten, dass ähnliche Überzeugungen nicht zwangsläufig zu mehr Glück in der Partnerschaft führen. Und umgekehrt gilt, dass auch unglückliche Paare in vielen Punkten Übereinstimmungen aufweisen.

 

- Die nächste Frage ist die Frage nach dem Altersunterschied. Die überwiegende Anzahl glücklicher Paare besteht aus Partnern, die altersmäßig recht eng beieinander liegen.

 

- Etwas profaner ist die Frage, ob die Wichtigkeit von Kleidung gleich hoch eingeschätzt wird. Vielleicht sind Sie überrascht, doch eine ähnliche Kleiderwahl ist nicht unbedingt ausschlaggebend für das Glück in einer Partnerschaft. Es trägt also nicht zur Stabilität der Beziehung bei, wenn beide gerne shoppen und schick gekleidet sind. Eher das Gegenteil stimmt.

Anzeige
Die Wissenschaft zeigt, dass Paare, die gleich viel Wert auf ihre Kleidung legen, häufiger getrennt sind als Paare, die unterschiedliche Auffassungen haben. Der Grund hierfür ist, dass Menschen, die ihre Partnerwahl von Äußerlichkeiten abhängig machen, meist weniger auf die inneren Werte achten. Sie orientieren sich mehr am Schein, als am Sein.

 

- Eine ganz wichtige Frage ist die Charakterfrage. Gleichen sich Ihre Charaktereigenschaften in wichtigen Punkten? Das ist eigentlich die wichtigste Frage, wenn es um Zufriedenheit in der Partnerschaft geht. Fakt ist, das glückliche Paare mehr Übereinstimmungen in Bezug auf die Persönlichkeit haben als unglückliche. Sind die Persönlichkeiten zu unterschiedlich, leiden die Beziehungen. Das Glück kann sich nicht so gut halten und die Zufriedenheit sinkt.

 

- Ebenfalls von großer Bedeutung ist die psychische Stabilität. Natürlich hat jeder von uns so seine Macken, Neurosen oder seelische Problemzonen. Ein geringes Selbstwertgefühl allerdings nimmt erheblichen Einfluss auf eine Beziehung. Wenn ein Partner psychisch instabil ist, als Choleriker lebt oder zu Gewalt neigt, dann weist er eine mangelnde psychische Stabilität auf. Das muss allerdings nicht zur Trennung führen.

 

- Arbeiten Sie gerne? Und arbeitet Ihr Partner auch gerne? Die Einstellung zur Tüchtigkeit ist wichtig. Die Übereinstimmung sollte möglichst passen. Wenn der eine die Arbeit am liebsten vermeidet und der andere in ihr aufgeht, dann haben Sie ein Problem. Die Zufriedenheit steigt in jedem Fall, wenn die Partner mit ihren Job in etwa gleich zufrieden sind. Umgekehrt gilt, dass ständige Auseinandersetzungen über die Arbeit und die Arbeitsmoral erheblich am Frieden innerhalb der Beziehung kratzen. Über Jahre gesehen ist es schwierig, diesen Punkt auszuklammern.

 

Passen Sie zusammen?

 

Haben Sie bei der Lektüre der Fragen eine große Zahl von Übereinstimmungen festgestellt oder überwiegen die Unterschiede? Selbst wenn es große Unterschiede gibt, muss es nicht notgedrungen zu einer Trennung führen. Das Wesentliche ist, wie Sie mit diesen Unterschieden umgehen. Am besten greift man die komplementären Eigenschaften auf und bemüht sich, sie als Bereicherung zu verstehen. Man vermeidet Diskussionen über die Themen und sucht nach Kompromissen. Das ist die beste Lösung, wenn man einander liebt.

 

Probleme miteinander und füreinander lösen

 

In kritischen Lebenssituationen scheitern Beziehungen häufig. Sei es nun, dass einer den Arbeitsplatz verliert, ein Elternteil stirbt oder ein Kind geboren wird. Kritische Lebensereignisse sind eine Belastung. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Kategorien, die sich aus dem natürlichen Verlauf ergeben. Wenn ein Kind geboren wird, steht irgendwann die Einschulung an, dann kommt die Pubertät und später der Auszug.

 

Das alles sind einschneidende Erlebnisse, die allerdings planbar und vorhersehbar sind. Die andere Seite besteht aus unerwarteten Krisen. Ein nahestehender Mensch stirbt, eine schwere Krankheit verändert das gesamte Leben oder ein Lottogewinn reißt einen Partner aus dem gewohnten Umfeld.

 

Krisen sind dazu da, um gemeistert zu werden und es müssen nicht immer schwerwiegende Lebenskrisen sein, die eine Beziehung zerstören. Manchmal reichen schon kleine Probleme aus. Ganz normale Lebensprobleme wie Mobbing am Arbeitsplatz, finanzielle Schwierigkeiten oder Sorge um Familienmitglieder gehören nun mal zum Alltag dazu und sollten von Ihnen anerkannt werden.

 

Den Blickwinkel verändern

 

Wenn Ihr Partner Probleme hat, können diese die Beziehung zerstören. Wenn Sie jedoch die Probleme Ihres Partners als Ihre eigenen Probleme betrachten, können Sie bei der Lösung helfen. Zwar können Sie die Probleme nicht für Ihren Partner aus dem Weg räumen, aber Sie können gemeinsam daran arbeiten. Bieten Sie sich an und fragen Sie Ihren Partner, wie Sie unterstützen können.

 

Dabei sollten Sie jedoch tunlichst vermeiden, kluge Ratschläge zu geben oder herablassend zu sein. Jedes Problem bedarf Anerkennung und Unterstützung. Zunächst einmal sollte man das Problem realistisch angehen. Wenn Ihr Partner unter einer schweren Lebenskrise leidet, reagiert er darauf in der Regel mit Angst. Angst verstellt den Blick auf die Realität. Deshalb sollten Sie sich bemühen, in Gesprächen den realen Blick auf die Situation zu schärfen.

 

Fragen Sie Ihren Partner, mit welchen Auswirkungen er rechnet, was die Konsequenzen sein werden und ermuntern Sie ihn, Informationen einzuholen. Meistens entstehen Ängste, weil die Gedanken darum kreisen, wie es schlimmstenfalls ausgehen könnte. Vielmehr sollte man sich darauf konzentrieren, wie man das Problem löst.

 

Entwickeln Sie gemeinsam Handlungsalternativen und machen Sie um Himmels Willen keine Vorwürfe. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Partner sich in Vorwürfen zerfleischt, machen die Partner sich selber klein. Da sollten Sie als Partner einhaken und ihm helfen. Treten Sie diesen Selbstvorwürfen entgegen und stärken Sie Ihr Selbstvertrauen. Nur auf diesem Weg gelingt es, gemeinsam in die Zukunft zu blicken.


Unter folgendem Link findest Du weitere Informationen zu diesem Thema:

Eine glückliche und erfüllende Beziehung führen

 

Weitere Beiträge Gemeinsamkeiten

glueckliche paerchen

Eine gesunde Beziehung besteht aus mündigen Partnern

Eine gesunde Beziehung besteht aus mündigen Partnern. Nur wer seine Grenzen kennt, kann diese auch aufzeigen. Auch deshalb ist es wichtig, dass man sich selbst um sich sorgt. Gerade in einer Beziehung sollte man sich frühzeitig bemerkbar machen, wenn der andere zu weit geht. mehr...


sex junges paar

Sex belebt die Beziehung und ist ein wichtiger Bestandteil

Vorweg geschoben sei, dass es absolut keinen Trick gibt, um einem eingeschlafenen Sexualleben zu neuen Höhenflügen zu verhelfen. Das liegt daran, dass die Gründe, warum die Sexualität erlahmt, ganz unterschiedlich sind. mehr...


partnerschaft sich nahe sein

Nähe und Zusammensein ist Wichtig in der Beziehung

Sex und Partnerschaft gehören zusammen, oder? Fakt ist und bleibt, dass die Sexualität eine Partnerschaft festigt. Dabei muss es gar nicht sein, dass die Sexualität mit ein und demselben Partner im Laufe der Jahre langweilig wird. mehr...

 

 

 

Beliebteste Beiträge

  • beziehungscoaching
    Beziehungscoach nutzen
     

    Es sollte ein Mensch sein, der Sie und Ihren Partner mag. Er sollte Ihnen Fragen stellen und ihnen dadurch eine neue Sichtweise eröffnen.

 

  • verrueckt lustig
    Mit Eigenarten umgehen
     

    Es gibt verschiedene Varianten, wie Sie mit den Eigenarten Ihres Partners umgehen können. Hier erfahren sie wie sie alles bestens meistern können.

 

  • verrueckt lustig
    Abstand halten
     

    Eine Auszeit nährt die Sehnsucht. Abstand halten belebt eine Partnerschaft. Im täglichen Alltagstrott geht das in der Regel verloren.

 

  • reden ist gold
    Reden ist Gold
     

    Ein Geheimnis von glücklichen Paaren ist die Kommunikation in der Beziehung und das permanente Interesse am anderen Partner - Reden ist Gold

 

  • Den Partner loben
    Den Partner loben
     

    Lob und Anerkennung macht jeden Partner glücklich und glückliche Partner leben in glücklichen Beziehungen.

 

Anzeige
Anzeige

Social Media


facebook

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de