Perfekte Beziehung

gut fuer sich selbst sorgen

während der eine Partner sich ein schönes Wochenende bei einem Städtetrip macht, bleibt der andere zuhause und vermisst ihn möglicherweise. Kommt der Partner zurück, ist die Wohnung aufgeräumt, Blumen stehen auf dem Tisch der Abwasch ist gemacht – im besten Fall.

 

Oftmals läuft es so, dass man einander vermisst und sich dann umso mehr freut, wenn der Partner zurückkommt. Allerdings hat der daheim gebliebene Partner während dieser Zeit auch die Gelegenheit, endlich einmal in Ruhe seine Romane zu durchschmökern, stundenlang DVDs zu gucken oder mit Freunden in der Kneipe zu klönen.

 

Der Partner, der nachhause kommt, hat viel zu erzählen über neue Eindrücke und interessante Ergebnisse. Der Partner, der nicht mitgefahren ist, ist froh, dass er möglicherweise keine drei Tage in Museen oder beim Shoppen verbracht hat, woran er kein Spaß gehabt hätte.

 

Symbiose – nein danke! - Wichtig ist es gut für sich selbst zu sorgen

 

Es sei noch einmal deutlich gesagt: man muss keine Symbiose sein, um glücklich zu sein. Vielmehr ist es wichtig, gut für sich selbst zu sorgen, denn nur so entsteht eine glückliche Partnerschaft

 

- Gut für sich selbst sorgen hilft dabei, die eigenen Bedürfnisse zufriedenzustellen.

 

- Gut für sich selbst sorgen verschafft dem Partner Freiräume, weil dieser nicht für jeden zuständig ist

 

- Gut für sich selbst sorgen hilft dabei, die Ansprüche an den Partner nicht zu hoch zu schrauben.

 

- Gut für sich selbst sorgen ist ein Stabilisator in Partnerschaften. Ohne Selbstsorge entstehen heimliche und unausgesprochene Erwartungshaltungen.

 

Kümmern Sie sich gut um sich selbst
Anzeige

 

Selbst wenn es Ihr Partner nicht versteht und es ihm selber schlecht geht, sollten Sie gut für sich selbest sorgen. Selbstsorge ist innerhalb der Partnerschaft extrem wichtig. Insbesondere dann, wenn der Partner mit sich selber beschäftigt ist und Sie alleine lässt.Selbstsorge hilft insbesondere durch schwere Ehekrisen. Beispiel:

 

Ein Ehepaar, nennen wir sie Kathrin und Peter, geriet in eine Ehekrise. Peter war nicht mehr glücklich auf der Arbeit, weil der neue Chef der Schwierigkeiten sorgte. Peter kam gestresst und genervt nachhause und ließ seinen Frust an Ehefrau und Kindern aus. Die Situation zog sich über einige Wochen, plötzlich verstarb Peters Mutter. Von diesem Zeitpunkt an gestaltete sich das Zusammensein mit Peter unheimlich schwierig. Peter war auf sich selbst bezogen und kümmerte sich nicht mehr um seine Frau oder um die Kinder. Es gab keine Aufmerksamkeiten mehr, Peter war traurig und schweigsam.

 

Er mochte nicht mehr ausgehen und igelte sich ein. Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, gut für sich selbst zu sorgen. Kathrin sorgte sich um ihren Mann, kümmerte sich aber auch um ihr Wohlbefinden. Davon war sogar die Ehe abhängig. Ein schlechtes Gewissen sollte man deshalb nicht haben. Vielmehr ist das so, dass man sich gegenseitig stützen kann und dass ein gut gelaunter Partner einem schlecht gelaunten Partner positive Energie geben kann.

 

Kathrin kümmerte sich nicht nur um sich selbst, sondern führte mit ihren Kindern ein neues Ritual ein. Sie gingen jeden Sonntagnachmittag ins Hallenbad, um Zeit miteinander zu verbringen. Zusätzlich verabredete Kathrin sich jede Woche einmal mit einer Freundin zum Kino, zum Kochen oder zu einer Ausstellung. Über viele Monate hielt dieses Arrangements und führte zum Ziel. Peter fing sich wieder und wandte sich seiner Frau zu, als er seine Probleme und seine Emotionen in den Griff bekam.

 

Weitere Beiträge Selbstsorge

disappointment

Bei Rückschlägen und Lebensniederlagen die Beziehung nicht gefärden

Wer fürsorglich mit sich selber umgeht, sollte das gerade dann tun, wenn er eine Lebensniederlage erlitten hat. Wenn beispielsweise die Tochter die Lehre abgebrochen hat oder ungewollt schwanger ist, kann es zu wahren Lebenskrisen kommen. Eine solche Phase ist eine besonders große Herausforderung für jeden Menschen. Sie belasten eine Partnerschaft. mehr...


i love it tattoo oberarm

In der Partnerschaft das eigene Selbst aufrecht erhalten

In einer Partnerschaft fällt es nicht leicht, das eigene Selbst aufrecht zu erhalten. Das WIR geht vor dem ICH. Aber beides ist gleichermaßen wichtig. Man darf nur nicht das Gleichgewicht, die Balance aus den Augen verlieren. Ihre eigenen Wünsche sind genauso wertvoll und wichtig, wie die Wünsche des Partners und die Wünsche von Ihnen beiden gemeinsam. mehr...


reden ist gold

Kommunikation in der Beziehung

Ein weiteres Geheimnis von glücklichen Paaren ist die Kommunikation in der Beziehung und das permanente Interesse am anderen Partner - Reden ist Gold. mehr...

 

 

 

Beliebteste Beiträge

  • beziehungscoaching
    Beziehungscoach nutzen
     

    Es sollte ein Mensch sein, der Sie und Ihren Partner mag. Er sollte Ihnen Fragen stellen und ihnen dadurch eine neue Sichtweise eröffnen.

 

  • verrueckt lustig
    Mit Eigenarten umgehen
     

    Es gibt verschiedene Varianten, wie Sie mit den Eigenarten Ihres Partners umgehen können. Hier erfahren sie wie sie alles bestens meistern können.

 

  • verrueckt lustig
    Abstand halten
     

    Eine Auszeit nährt die Sehnsucht. Abstand halten belebt eine Partnerschaft. Im täglichen Alltagstrott geht das in der Regel verloren.

 

  • reden ist gold
    Reden ist Gold
     

    Ein Geheimnis von glücklichen Paaren ist die Kommunikation in der Beziehung und das permanente Interesse am anderen Partner - Reden ist Gold

 

  • Den Partner loben
    Den Partner loben
     

    Lob und Anerkennung macht jeden Partner glücklich und glückliche Partner leben in glücklichen Beziehungen.

 

Anzeige
Anzeige

Social Media


facebook

Lifestyle Redaktion

Mergentheimerstr. 10
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 0173 - 90 675 69

info@ratgeber-lifestyle.de